23.08.2010

Jan




Jan ist aus Gründerzeitmohair gefertigt. Er ist 22 cm groß, 5 fach gescheibt und mit Fibefill gestopft. Er trägt einen selbstgenähtes Matrosenkäppi und einen passenden Kragen.

Jan wurde bereits adoptiert!

Emiliy


Emily ist 13 cm groß und sitzt in einer Porzellanschale mit Fuß, umgeben von schönen alten Nähutensilien, die sie sorgsam hütet.Sie trägt einen wunderschönen Häkelhut.


Emily ist leider schon vergeben!

Fr. Dr. Paul bitte...

... denn auch ein Bär muß manchmal zum Arzt. Ich habe ich seit einiger Zeit auf die Reparatur von Antik-Bären spezialisiert und freue mich immer, wenn ich so einem alten Schätzchen wieder auf die Beine helfen kann. Für Reparaturen von Plüschtieren wenden Sie sich bitte an den Fachhandel.

Wenn ich auf einer Bärenbörse bin, kann ich kleine Reparaturen vor Ort machen, z. B. neue Augen einziehen oder die Stimme erneuern. Alles andere muss ich mit nach Hause nehmen.
Ich mache einen Festpreis aus und wenn der Bär fertig ist, rufe ich an und schicke dann den Bären in einem versicherten Paket zu.

Wenn Du einen Patienten für mich hast, dann schreib' mir bitte eine mail.



Diesen Brief erhielt ich vor einiger Zeit:



Doppelmoppel hat die Wellness-/Fitnesskur wieder auf die Beine geholfen ;o)



Einmal wurde mir ein Teddy von einem älteren Herrn gebracht. Der Mann erzählte mir, dass er als Kind den Teddy bei der Flucht aus Schlesien den ganzen Weg im Arm hatte. Unterwegs wollten Zigeuner ihnen den Teddy gegen Brot tauschen, und die Mutter hatte dies abgelehnt. Dabei liefen dem Mann die Tränen übers Gesicht, und mir lief es eiskalt den Rücken runter. In den 50er Jahren hatte dann die Mutter dieses Mannes den Teddy komplett mit einem pinkfarbenen Stoff bezogen, weil er anfing, auseinander zu fallen.
Als ich den Bezug abtrennte, war das Ergebnis nicht erfreulich. Dann musste ich noch Bandagen lösen und der Zustand verschlechterte sich.Wochenlang lag der Ärmste bei mir im Schrank und ich hatte keinen Mut anzufangen. Aber jetzt ist es endlich geschafft. Der Teddy hat überhaupt keinen materiellen Wert, aber den ideellen Wert kann niemand schätzen !






Hier ein "hoffnungsloser Fall"???
Der Bär ist ca. 40 Jahre alt, ich dachte aber er sei älter. Jedenfalls kam er in einem bedauernswerten Zustand zu mir.


So sah er dann nach der erfolgreichen "Rundum-Kur" aus.




Hier ein besonders schwerer Fall, ein sehr mitgenommener Hase.
Es war nicht viel was erhalten werden konnte, aber so kann der Hase wieder zu seiner Besitzerin zurück reisen.

Hier ein oft vorzufindender Schaden. Die Pfotenbeläge sind zerstört.
So sieht der Bär nach der Reparatur aus.







 

Ein armer Steiff-Cosy

Hier hatte ich einen Steiff-Cosy auf dem OP-Tisch, er ist ca. 47 Jahre alt und der Zahn der Zeit war nicht spurlos an ihm vorübergegangen. Bei diesen Bären wurde ein Schaumstoffmaterial zur Füllung genommen, das sich im Laufe der Jahre zersetzt hat und klumpig und klebig wird. Durch das klebrige Innenleben zieht der Bär dann auch extrem stark Staub und Schmutz an. Hier ist das Füllmaterial zu sehen:


 Und hier einmal der Cosy vor der Reparatur:


 

und so wurde der Cosy wieder an seinen Besitzer zurückgegeben. Er hat neue Pfotenbeläge und einen neuen Innenmund erhalten, neue Füllung, neue Gelenke und er wurde komplett gereinigt.

  Ich denke so kann er sich wieder sehen lassen
 
Dieser Bär ist 56 Jahre alt und nun soll er an die nächste Generation übergeben werden.

 Der arme Kerl hatte wohl einige Jahre im Keller verbracht
So sah sein Innenleben aus. Schaumstoffflocken die  verklebt waren.  
Vor der Reinigung und ohne Füllung sieht ein Bär so aus.
Jetzt geht es nach Hause. Ein wirklich schönes Bärchen.



Nochmal ein Steiff-Cosy, er ist 45 Jahre alt und sein Innenleben war verklebt und zerfallen


So kann er geheilt entlöassen werden.